Wählen Sie, wie Sie unsere Website nutzen möchten:

Cookies helfen, Ihr Website-Erlebnis zu verbessern und sichere Dienste anzubieten. Einige Cookies sind essenziell für Sicherheits- und Login-Funktionen, andere ermöglichen eine einfachere Nutzung und komfortablen Support. Sie können Ihre Entscheidung jederzeit widerrufen.

Zins p.a.
6,00 – 8,00 %
Laufzeit
5 Jahre
Bereits investiert
377.000 €
Gesetzlicher Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Mehr Informationen

Gerhard Barcus, Prokurist der Lemberona Handels GmbH

„Wir möchten die Mittel der Crowd nutzen, um PlantLife zu den modernen Konsumenten Europas und Nordamerikas zu bringen. Dazu werden wir in Zusammenarbeit mit unseren Bauernkooperativen in Usbekistan größere Mengen unserer Trockenfrüchte und Nüsse anbauen lassen und unseren Lagerbestand erhöhen.“

Gerhard Barcus, Prokurist der Lemberona Handels GmbH

Top Gründe für eine Investition

Alle Produkte sind Bio, vegan und glutenfrei zertifiziert

Managementteam mit langjähriger Erfahrung

Neue Markteinführung der innovativen Marke: PlantLife

Belieferung von Kunden in über 20 Ländern, dazu zählen unter anderem Rewe, Spar, Wholefoods Market, Zotter Schokolade – ab September auch Waitrose in UK!

Direkte Lieferantenbeziehungen und Verarbeitung in eigener Produktion

Transparente Beschaffung und dadurch Rückverfolgung der Beschaffungskette

Informationen zum Investment

Verbleibende Tage:
4 von 30
Investitionsstart:
01.09.2022
Typ:
Nachrangdarlehen
Mindestgebot:
250 €
Emissionsvolumen:
500.000 €
Zinszahlung:
quartalsweise
Tilgung:
quartalsweise erstmalig zum 31.03.2024
Angeboten in:
DE, AT
Vermittler:
Invesdor GmbH

Dokumente zum Unternehmen

Loggen Sie sich ein für mehr Informationen zum Unternehmen.

Übersicht

Kurzprofil

Die Lemberona Handels GmbH wurde 2010 gegründet und hat ihren Sitz in Wien. Sie produziert und vertreibt pflanzliche Bio-Nahrungsmittel in Premium-Qualität. Zum Angebot zählen Nüsse, Trockenfrüchte, Samen und Kerne, Superfoods, alternative Süßungsmittel, Hülsenfrüchte, Cerealien und glutenfreie Produkte. Mittlerweile beschäftigt Lemberona 53 Mitarbeiter.

Das Unternehmen vertreibt Eigenmarken für den Lebensmittelhandel und Lemberona-Marken wie PlantLife, Pearls of Samarkand, Bio-Leben, Vitarona und Big-Rock. Die Kunden sind vor allem Privatpersonen, der Lebensmittel- sowie Biofach- und Reformhandel, Gastronomie und Hotellerie sowie weiterverarbeitende Lebensmittelfirmen in der ganzen Welt. 

Die Kunden schätzen die hochwertigen Produkte sowie die Transparenz in der Beschaffungskette und das Know-How des Unternehmens. Das Unternehmen beliefert Kunden in mehr als 20 Ländern. Zu den Kernmärkten zählen Österreich, Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien. Außerdem verfügt das Unternehmen über langjährige Geschäftsbeziehungen mit Unternehmen u.a. in den USA, Kanada und Japan.

Das Besondere an den Produkten von Lemberona ist, dass diese, durch eine schonende Ernte und Trocknung bei niedrigen Temperaturen, erstklassige Rohkostqualität aufweisen und teilweise aus Wildsammlungen stammen. Das Unternehmen verfügt zudem über alle relevanten Zertifizierungen, wie verschiedene Bio-Siegel oder FAIRTRADE/Flocert.

Unternehmensdaten

Unternehmen: Lemberona Handels GmbH
Geschäftsführer: Ramin Khabirpour, Gerhard Barcus
Adresse:

Vorgartenstraße 129-143/EG/G1

1020 Wien

Firmenbuchgericht: Handelsgericht Wien
Firmenbuchnummer: FN 347713 v
Website: www.lemberona.at
Gründungsjahr: 2010
Geschäftsfeld: Pflanzliche Bio-Nahrungsmittel
Anzahl Mitarbeiter: 52
Standorte: 2
Facebook: www.facebook.com/Lemberona.HandelsgesmbH/

Unternehmensgeschichte

Unternehmensgeschichte

Die Gründerfamilie Bertagnoli verfügt über viele Jahre Erfahrung in der Landwirtschaft. Sie betrieb über Generationen hinweg Mühlen und Schälmühlen in Österreich und beschäftigt sich traditionell intensiv mit der Veredelung und dem Vertrieb von landwirtschaftlichen Produkten.

Elmira Bertagnoli gründete Lemberona 2010 als Handelsunternehmen. Durch ihren familiären Hintergrund und ihre usbekischen Wurzeln verfügt Elmira Bertagnoli über ein spezielles Feingefühl für die Bedürfnisse und Anliegen der Bio-Kleinbauern und deren Lebensumstände. Diesen familiären und fairen Umgang mit ihren Produzenten wissen die Konsumenten heutzutage zu schätzen.

2013 wandelte das Unternehmen sich in ein Produktionsunternehmen mit führenden Technologien für die Biogerechte Reinigung der Produkte. Im selben Jahr begann Lemberona die Produktion von Eigenmarken für führende österreichische Lebensmittelhandelsketten. 2017 wurde mit dem Online-Vertrieb für Endkunden begonnen. 2020 übernahmen strategische Investoren mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Lebensmittelbranche das Unternehmen und begannen, eine neue, auf starkes Wachstum ausgerichtete Strategie umzusetzen. Dabei behielten und stärkten sie was Lemberona auszeichnet: besondere Produkte, höchste Qualität, Nachhaltigkeit, und einen fairen und familiären Umgang mit Landwirten, Lieferanten, Kunden, Mitarbeitern und Konsumenten.

Die Produkte

Nüsse und Trockenfrüchte

PlantLife Produkte

Die Lemberona Handels GmbH ist ein weltweit führender Spezialist für Bio- und Fairtrade Lebensmittel wie Nüsse, Trockenfrüchte, Samen und Kerne, Superfoods, alternative Süßungsmittel, Hülsenfrüchte, Cerealien und glutenfreie Produkte. Um die hohe Qualität der Produkte sicherzustellen, nutzt Lemberona das über Jahre gesammelte Know-How und verarbeitet fast alle Rohstoffe selbst. Das Unternehmen legt Wert auf Biogerechte und schonende Reinigung der Produkte und verfügt über moderne Anlagen für die Veredelung und Abpackung.

Durch tiefes, langjährig erworbenes Know-How im Bereich der Beschaffung von Bio-Nahrungsmitteln und eine schonende Ernte und Trocknung bei niedrigen Temperaturen, wird eine erstklassige Rohkostqualität erreicht.

Die neue Marke PlantLife, welche 2021 auf dem Markt eingeführt wurde, ist nicht nur Bio, sondern geht in wichtigen Bereichen über das hinaus, was andere Marken bieten. PlantLife bietet besondere Produkte, oft aus Wildsammlung in Bergregionen, die manuell erstverarbeitet (geöffnet, solargetrocknet) werden, um ihren ganz besonderen Geschmack und ihren hohen Nährwert zu bewahren. PlantLife-Produkte sind roh und nicht industriell behandelt. PlantLife entwickelt Fairtrade weiter zum Modell Sharetrade®, das kleinen Landwirten faire Preise garantiert sowie durch Zugang zu Kapital und durch technische und agronomische Unterstützung eine nachhaltige und gleichermaßen kommerzielle Entwicklung ihrer Farmen sowie der dörflichen Gesellschaft ermöglicht. PlantLife ist nicht nur CO2-neutral, sondern weist sogar eine netto-positive CO2-Bilanz auf (bestätigt durch die globale Nachhaltigkeitsfirma Anthesis). Zudem setzt die Marke recyclebare Packstoffe ein, die gleichermaßen die hohe Qualität der sensiblen Produkte gewährleistet. Die PlantLife-Philosophie lautet: Right by Nature – die Natur tut das Richtige, wir helfen nur dabei. Das spricht die anspruchsvollen Premium-Konsumenten Europas und Nordamerikas an.

Zertifizierungen

Icon Zertifikat

Lemberona verfügt über alle für ihren Geschäftsbereich relevanten Zertifizierungen: EU Bio Siegel, Austria Bio Garantie, Deutsches Bio Siegel, Bio Suisse, FAIRTRADE und FLOCERT, IFS, HACCP, Kosher, Halal, US FDA – Zertifikat

Geschäftsmodell

Das Geschäfts­modell

Langjährige Geschäftsbeziehungen zu Bauernkooperativen

Rohe, unverarbeitete Nahrungsmittel überzeugen mit natürlichem Geschmack und einer positiven Wirkung auf die Gesundheit – diese Nahrungsmittel wurden nicht pasteurisiert, sterilisiert, bedampft, geschwefelt oder mit Pestiziden behandelt. Lemberona vermeidet chemische und industrielle Prozesse, die den natürlichen Geschmack und die Nährstoff-Zusammensetzung der Nahrungsmittel verändern. Aus der Überzeugung, dass Essen gesund, biologisch, wohlschmeckend und nachhaltig sein muss, verwendet das Unternehmen nur Premium-Qualitäten, die direkt von Bauern oder von Lieferanten beschafft werden, die vollständige Transparenz der Beschaffungskette und Rückverfolgbarkeit sicherstellen. Das Unternehmen arbeitet eng mit ausgewählten Bauerngenossenschaften zusammen, um die Produkte zu ihrem Reifehöhepunkt zu ernten und so den großartigen Geschmack von natürlicher Frische zu garantieren. Dafür unterhält das Unternehmen langjährige enge Beziehungen mit zahlreichen Kleinbauerngruppen aus Ländern des globalen Südens sowie diversen verlässlichen Bio-Lieferanten und Dienstleistern. Ein Beispiel des gemeinschaftsbasierten Wirtschaftsmodells ist Usbekistan, wo Lemberona eng mit regionalen Erzeugern zusammenarbeitet, um hochwertige Lebensmittel aus biologischem Anbau zu produzieren. Bereits heute sind mit Lemberona assoziierte Bauernkooperativen die größten Exporteure fair gehandelter Produkte Usbekistans. Für viele Bauern, Familien und ganze Gemeinden bedeutet dies, dass sie ihre traditionellen Systeme aufrechterhalten, indem sie Nüsse und Früchte anbauen oder wild ernten, die an die spezifischen örtlichen Gegebenheiten angepasst sind und dort seit Tausenden von Jahren wachsen. Lemberona ist überzeugt, dass das Erhalten dieser traditionellen Systeme eine langfristige Sicherstellung der Nahrungsmittelgewinnung und eine würdige Entwicklung der ländlichen Bevölkerung im globalen Süden ermöglicht.

Eigener Produktionsbetrieb in Österreich

Die gesamte Verarbeitung der Rohstoffe und die Herstellung der Produkte erfolgt in der eigenen Produktionsstätte in Unterradlberg / St. Pölten in Niederösterreich. Der Standort St. Pölten ist – als einer von wenigen österreichischen Betrieben – zertifiziert glutenfrei. Spezielle Maschinen sorgen für eine schonende Reinigung der Produkte. Dabei setzt Lemberona einen einzigartigen Prozess der Druckbehandlung und Laserreinigung ein, der von der Soil Association als „Kaltpasteurisierung“ anerkannt wurde. Eine regelmäßige Qualitätskontrolle überprüft alle Prozesse und die Produkte. Das Thema Nachhaltigkeit spielt für das Unternehmen auch hier eine entscheidende Rolle, so produziert Lemberona mit einer Photovoltaikanlage an diesem Standort einen Teil seines Strombedarfs selbst.

  

Innovative Produkte auf Basis moderner Ernährungswissenschaft

Lemberona ist Innovationsführer im Bio Nuss- und Trockenfruchtmarkt und hat ihre Innovationskraft sowohl für ihre Marken als auch für die Marken ihrer Handelspartner erfolgreich eingesetzt. Dabei kombiniert das Unternehmen sein außerordentliches Produkt- und Beschaffungswissen im Bereich biologischer Nahrungsmittel mit den Erkenntnissen moderner Ernährungswissenschaft, um wohlschmeckende, gesunde und nachhaltige pflanzliche Nahrungsmittelprodukte zu schaffen. Die eigene Produktion ermöglicht dem Unternehmen ebenfalls ein schnelles Reagieren auf Kundenanfragen und Marktbedürfnisse. So hat Lemberona besondere Nuss-Frucht-Mischungen zum Snacken und Kochen entwickelt. Das Unternehmen lebt seine Kompetenz im Bereich gesunder Ernährung u.a. durch ein Sortiment von an die 200 verschiedenen natürlichen, pflanzenbasierten Pulvern (mit funktionalen Gesundheitsnutzen, ayurvedische Pulver aus jahrtausendealter Tradition, pflanzliche Proteinpulver u.v.a.m.)

Markenvielfalt bei großen Handelsketten

Lemberona vertreibt ihre Produkte unter verschiedenen Marken: PlantLife, Pearls of Samarkand, Bio-Leben, Vitarona und Big Rock. Der Vertrieb an Endkunden erfolgt zum Großteil über den PlantLife-Webshop, den Lemberona-Webshop und Amazon. Im aktuellen Geschäftsjahr entfallen bereits über 20 % des Umsatzes auf den Online-Vertriebskanal. Lemberona hat dafür ein kompetentes Key Account Management sowie eine hohe Kompetenz im Management des weltgrößten e-Retailers, Amazon, aufgebaut. Aber auch der Lebensmittelhandel führt Lemberona-Marken und Eigenmarken, die von Lemberona produziert werden. Kunden sind vor allem der Biofach- und Reformhandel aber auch der Lebensmitteleinzelhandel, u.a. die beiden großen Handelsketten Rewe und Spar. Weitere Kunden sind die Gastronomie und Hotellerie sowie weiterverarbeitende Lebensmittelfirmen. Der momentane Fokus liegt auf Österreich und den großen europäischen Märkten (Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien), das Unternehmen unterhält aber auch langjährige Geschäftsbeziehungen mit Kunden in u.a. den USA, Kanada und Japan.

Die Geschäftsführung

  

Ramin Khabirpour, Geschäftsführer der Lemberona Handels GmbH

Ramin Khabirpour

Geschäftsführer

Ramin begann seine Berufslaufbahn bei dem Familienunternehmen Jacobs Suchard. Nach der Übernahme durch Kraft wurde er Internationaler Marketingdirektor und Geschäftsführer Kraft Ungarn. Danach stieg er bei Danone zum Vice President Central Europe auf. Immer schon beschäftigte er sich damit, wie Unternehmen nicht nur Gewinn machen, sondern auch Gutes tun können. Bei Danone diente er u.a. als Mitglied des Social Innovation Board, der alle sozialen Aktivitäten des Unternehmens weltweit sowie den Ecosystems Fund steuert, der in Projekte investiert, die positiven Impact im Sozial-, Umwelt- und Gesundheitsbereich schaffen. Ramins über 35-jährige Erfahrung in der Lebensmittelbranche sowie bei der Schaffung von nachhaltigen Praktiken und Werten leiten sein Wirken bei Lemberona.

  

Gerhard Barcus, Prokurist der Lemberona Handels GmbH

Gerhard Barcus

Prokurist

Gerhard bringt eine fast 40-jährige Berufserfahrung in Marketing, Vertrieb und Geschäftsführung von Lebensmittelunternehmen und in der Unternehmensberatung zu Lemberona. Er diente in Management-Positionen bei Unilever und Danone, sowie bei Kotányi, wo er das Unternehmen erfolgreich durch die Finanzkrise 2008 steuerte. Gerhard konnte seine Leidenschaft dafür, dass Unternehmen eine starke Kraft für das Gute sein sollen, bei der britischen Beratungsfirma GoodBrand ausleben, wo er während 7 Jahren in zahlreichen Projekten führende Unternehmen dabei unterstützte, nachhaltig zu wirtschaften und sowohl kommerziellen als auch sozialen und Umweltwert zu schaffen.

Verteilung der Unternehmensanteile

Die k-and-p great food GmbH hält 100 % der Unternehmensanteile. Sie dient als Vermögensverwaltungsgesellschaft.

Entwicklungen bei Lemberona seit der letzten Crowd­finanzierung

Im Juni 2017 konnte die Lemberona Handels GmbH bereits die erste erfolgreiche Crowdfinanzierung, damals noch in Zusammenarbeit mit Finnest, platzieren. Im Juni 2018 und Februar 2021 folgten zwei weitere Finanzierungs­runden. Die bisherigen Zins- und Tilgungsraten wurden vertragsgemäß an die Anleger zurück- und ausgezahlt. Die erste Crowdfinanzierung wurde im März 2022 planmäßig vollständig getilgt.

Wie hat sich das Unternehmen in der Zeit entwickelt?

Markteinführung von PlantLife führt zu Umsatzsteigerung
Im Juli 2021 konnte die neue Produktlinie PlantLife gelauncht werden. Mit der Einführung dieser neuen Marke hat Lemberona ein lang gestecktes Ziel erreicht: Sharetrade statt Fairtrade.

Sharetrade garantiert kleinen Landwirten faire Preise. Zudem wird durch Zugang zu Kapital und durch technische und agronomische Unterstützung eine nachhaltige und gleichermaßen kommerzielle Entwicklung ihrer Farmen sowie der dörflichen Gesellschaft ermöglicht. PlantLife weist zudem eine netto-positive CO2-Bilanz auf.

Mittlerweile konnte die Markenregistrierung in der EU, Großbritannien, den USA, Russland, der Schweiz und International (WIPO) erreicht werden. Mit Einführung der Marke, wurde im Oktober 2021 auch ein neuer Webshop gelauncht, wo Konsumenten alle Fakten über PlantLife nachlesen und Produkte erwerben können. PlantLife Produkte werden mittlerweile über Amazon in Europa, Großbritannien und den USA erfolgreich vertrieben. 

Im Offline-Vertriebskanal steht Lemberona mitten in vielversprechenden Gesprächen mit Handelsunternehmen. So wurde die Marke bei den britischen Bio-Großhändlern Tree of Life und The Health Store gelistet, der Verkauf beginnt im August. Die große UK-Handelskette Waitrose hat ebenfalls die Marke für einen Verkaufsstart im Oktober gelistet. In Österreich haben Interspar und Rewe die Listung zugesagt. Bei dem österreichischen Großhändler Biogast und der Eurogast-Gruppe sowie bei Bio Samara (Schweiz), Ökoring (großer deutscher Großhändler) und Biofood in Schweden wurde die Marke ebenfalls gelistet. Generell wird der Verkaufsstart im Spätsommer oder Frühherbst erfolgen. Lemberona führt weitere Gespräche, v.a. in Deutschland.

Strukturaufbau
Um der gestiegenen Nachfrage weiterhin effizient und kostengünstig nachzukommen, wird ein ERP-System eingeführt. Dieses wird eine wesentlich effizientere und integrierte Abwicklung aller Unternehmensprozesse ermöglichen und das Controlling der Kosten stärken. 

Zusätzlich wurde ein Vertriebsmitarbeiter eingestellt, der auf die weiterverarbeitende Industrie spezialisiert ist. Hier ist das Absatzpotential besonders groß, weil dieser Kanal bezogen auf sein Potential bei Lemberona bisher unterrepräsentiert war (Umsatzanteil 16% gegenüber geschätztem Marktpotential von 30% des Gesamtmarktes).

Trotz Brexit online Wachstum in Großbritannien von +62%
Obwohl der Brexit viele Händler vor beachtliche Herausforderungen gestellt hat, konnte Lemberona den Absatz im Online-Segment im Vereinigten Königreich um über 62 % steigern. Dazu wurden die Lieferketten für den Export effektiver organisiert – seit dem Brexit wurden die Zoll- und Importformalitäten deutlich komplexer. Lemberonas Produkte sind zollfrei im Rahmen des Handelsabkommens zwischen der EU und Großbritannien, aber für den Import in das Vereinigte Königreich sind verschiedene Nachweise, u.a. von Veterinärmedizinern, beizubringen, wie das Certificate of Inspection (Bio-Nachweis), das Certificate of Origin oder das Phytosanitäre Zertifikat. Lemberona schaffte es, diese zeitaufwendigen externen Prozesse effizient und korrekt zu organisieren, wodurch es zu keinen Problemen beim Import/Export kommt und einer relativ raschen administrativen Abwicklungszeit von 2 Wochen.

Neue Amazon Strategie führt zu höherer Rentabilität
Da ein großer Teil der Bestellungen über den Online-Giganten Amazon erfolgt, entwarf Lemberona im vergangenen Jahr eine neue Strategie. Im Sinne der Wirtschaftlichkeit wurde das auf Amazon angebotene Sortiment reduziert und stark nachgefragte Produkte preislich angepasst. Dadurch konnte die Rentabilität in kürzester Zeit gesteigert werden.

Markt

Zahlen

Ist- und Plan-Zahlen

Machen Sie sich ein Bild von den Finanzkennzahlen des Unternehmens, wie Umsatz- und Ergebnisentwicklung.

Login Jetzt registrieren

Bonus

PlantLife Online Shop

Rabatt im PlantLife Webshop

Allen Anlegern mit einem Investment ab 2.000 Euro, die innerhalb der ersten Woche ab Kampagnenstart (vom 01.09.2022, 10:00 Uhr bis zum 07.09.2022, 23:59 Uhr) investieren, gewährt die Lemberona Handels GmbH einen Rabatt für die Produkte im PlantLife Webshop (Webshop für B2C), welcher 4% des investierten Betrages entspricht.*

* Hinweis:
Die Vergabe des Gutscheins erfolgt nur bei Zustandekommen des Anlageprojekts, nach Annahme des Investmentsangebots durch das Unternehmen und nach der Auszahlung der finanzierten Summe an das Unternehmen. Der Gutschein wird im Portfolio bereitgestellt.

Updates

Hinweis:

In diesem Update-Bereich finden Sie unter anderem Antworten auf Anlegerfragen, die uns erreichen. Die abgebildeten Antworten stammen vom jeweiligen Unternehmer und sind daher entsprechend gekennzeichnet. 

Invesdor übernimmt keine gesonderte Prüfung der Angaben, die nach dem Start der Finanzierungsphase eingehen.

Haben Sie Fragen an das Unternehmen? Dann schicken Sie uns diese direkt an service@invesdor.de oder service@invesdor.at.

UPDATE vom 22.09.2022: Die Lemberona Handels GmbH in Zahlen

Wie viel Prozent des Umsatzes wird durch den Online-Vertrieb generiert? Wann wurde die Marke PlantLife eingeführt?
Die Antworten haben wir für Sie in einer Infografik zusammengefasst.

Infografik

UPDATE vom 15.09.2022: Anleger-FAQ

Warum plant Lemberona sich weiterhin mit der Marke PlantLife auf Bio-Lebensmittel zu spezialisieren, wenn doch alles teurer wird und sich immer weniger Menschen bio leisten können?

Lemberona Handels GmbH: "Wir denken, dass es richtig ist, weiterhin bio Produkte zu fördern und anzubieten, da Lemberona mit der Marke PlantLife die Landwirte mit sicheren und garantierten Absatzmengen zu fairen Preisen unterstützt. Wir legen darüber hinaus Wert auf einen natürlichen Anbau und eine Biozertifizierung sowie auf die Reinheit, Qualität und den Geschmack unserer Produkte. Deshalb haben unsere Produkte einen höheren Preis. Wir möchten mit unseren Produkten Menschen ansprechen, die ähnlich denken wie wir und richten unsere Produkte vor allem an eine spezielle Zielgruppe - relativ preisunsensiblen Konsumenten. Dies ist auch für den Einzelhandel positiv, da unsere Produkte durch einen guten Absatz in Kombination mit höheren Margen eine höhere Regalrentabilität erzielen."